Zum Content springen
Schlossgarten in Neustrelitz feierlich an die Öffentlichkeit übergeben © 2019 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

800 Jahre Rostock - Vielfalt entdeckt im Land zum Leben!

31.05.2018 | MV-Tag 2018 in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Etwa 90 Millionen Euro investiert das Land Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr in Rostock. Das war Grund genug, diese Bauprojekte am 19. und 20. Mai 2018 auf dem Landesfest vorzustellen, für die wir als landeseigener Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) verantwortlich sind.
Die größte Stadt unseres Bundeslandes war zur 13. Auflage des Landesfestes Schauplatz für Vereine, Verbände, Organisationen und Firmen, die etwas in, um oder mit Mecklenburg-Vorpommern zu tun haben. Zu den erwarteten 80.000 Besuchern gesellten sich weitere 60.000 hinzu und ließen sich bei bestem Wetter von den Ausstellern über Mecklenburg-Vorpommern informieren.
Umfangreiche Investitionen des Landes Mecklenburg-Vorpommern in die universitären Bauten für Forschung und Lehre, in die historischen Gebäude seines baukulturellen Erbes oder auch in die funktionalen Bauten in denen Landesdienststellen untergebracht sind, prägen das Stadtbild der Hanse- und Universitätsstadt Rostock in besonderem Maße.
Mitarbeitende des BBL M-V stellten den Gästen und Besuchern seiner Präsentation unter dem Dach des Finanzministeriums M-V im Pavillon der Landesregierung auf dem Neuen Markt ausgewählte laufende und fertiggestellte Bauprojekte vor. Aber nicht nur diese.
Wie weit die Digitalisierung bereits Einzug in die Arbeitsweise der öffentlichen Verwaltung gehalten hat, darüber informierte der BBL M-V ebenfalls. Mit welchen modernen digitalen Werkzeugen das Kerngeschäft des BBL M-V im Staatlichen Hochbau und der Bewirtschaftung der landeseigenen und angemieteten Liegenschaften erledigt wird, davon ließ sich - wer mochte - überzeugen.
Auch als familienfreundlicher Arbeitgeber, bei dem neben der Digitalisierung in der Verwaltung deren Neuausrichtung ein beherrschendes Thema ist, empfahl sich der BBL M-V bei seinen Besuchern. Hochrangige Vertreter der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns, wie die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Finanzminister Mathias Brodkorb, Justizministerin Katy Hoffmeister und Innenminister Lorenz Caffier warfen einen Blick auf das 8m lange, 2m hohe und im 180°-Bogen aufgestellte Banner mit seinem fantastischen Blick auf den fast 800-jährigen Gastgeber des Landesfestes. Aber nicht nur die - auch die  Vizepräsidentin des Landtags M-V, einige Landtagsabgeordnete, der Rektor der Universität Rostock sowie ein ehemaliges Staatsoberhaupt fanden den Weg zur Präsentation des BBL M-V. Das Motiv auf dem Banner, das hier heruntergeladen werden kann, ist mit einer Drohne unweit der höchsten Erhebung in Rostocks Altstadt, der Kirchturmspitze St. Petri, aufgenommen worden.

Downloads