Zum Content springen
Schlossgarten in Neustrelitz feierlich an die Öffentlichkeit übergeben © 2019 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Arbeiten am Torhaus in Mirow haben begonnen

07.06.2019 | Schlossinsel Mirow
Die Arbeiten am Torhaus in Mirow haben begonnen. Der Profanbau bildet den Auftakt zur Schlossinsel in Mirow und ist der letzte Baustein in dem Ensemble aus Schloss, Kavalierhaus, Remise, Johanniterkirche und Liebesinsel, der seiner Restaurierung bedarf. Die Arbeiten haben jetzt begonnen.
In der Vorbereitung für das Bauprojekt sind umfangreiche Untersuchungen an der Substanz des Gebäudes vorgenommen worden. Dabei haben die Restauratoren interessante Details aus der mehr als 400-jährigen Geschichte zutage fördern können. Als Komturei errichtet durchlebte das heutige Torhaus vielfältige Nutzungen, z. B. als Rathaus Mirows um das Jahr 1900, später als Schule und aktuell für die Schlossverwaltung. Selbst eine Wohnung befindet sich im Torhaus, die jedoch von den Sanierungsarbeiten nicht betroffen ist.
An der Fassade, die in Teilen noch aus der Bauzeit stammt, sind die unterschiedlichen Nutzungen ablesbar. Am Fundament konnte nachgewiesen werden, dass es an diesem Ort einen Vorgängerbau gegeben haben muss. Das Gebäude gibt somit einige seiner vielen Geheimnisse preis. Ob an der Südfassade, die zur Bauzeit mit dem dort verlaufenden Wall in baulicher Verbindung gestanden hat, mit einer Sonnenuhr ausgestattet war, wird noch untersucht.
Die Arbeiten haben im März 2019 begonnen. Das Torhaus wurde komplett eingerüstet und verhüllt. So können die sensiblen Arbeiten an der Fassade ausgeführt und die Witterungseinflüsse auf den besonderen und empfindlichen Kalkputz begrenzt werden. Bis zur Mitte des kommenden Jahres werden die Arbeiten laufen und die 1,5 Millionen Euro umfassende Investition des Landes Mecklenburg-Vorpommern umgesetzt sein, die zu mehr als 90 Prozent von der Europäischen Union aus dem EFRE-Programm* gefördert wird. Verantwortlich für das Bauprojekt ist der Geschäftsbereich Schwerin des landeseigenen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern.

* Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Schauen Sie sich in der Durchfahrt des Torhauses um - klicken Sie einfach in das Bild!

Arbeiten am Torhaus in Mirow haben begonnen In der Durchfahrt. Der Putz und die Farbe im Torbogen werden saniert, ein Besucherzentrum für die Museumspädagogen im Erdgeschoss eingerichtet. © 2019 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern