Zum Content springen
Baustelle für die Zentralen Medizinischen Funktionen auf dem Campus Schillingallee der Universitätsmedizin Rostock © 2018 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Errichtung eines Baumkronenpfads

21.03.2019 | Tiergarten Ivenacker Eichen
Im Tiergarten Ivenacker Eichen in der Mecklenburgischen Seenplatte in der Nähe der Reuterstadt Stavenhagen ist ein Baumkronenpfad errichtet worden. Der BBL M-V Geschäftsbereich Neubrandenburg betreute das Bauvorhaben im Auftrag der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern AöR.

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

Maßnahmen zum Schutz und zur Erhaltung des Kulturerbes "Schlösser und Parks"
Baumkronenpfad Ivenacker Eichen - Neubau
Der Ivenacker Tiergarten - ein ehemaliger als Weide genutzter Hudenwald - besitzt mit seinen über 1.000-jährigen Eichen, die Stammumfänge größer als 14 Meter besitzen, die stärksten Eichen Europas. Der Wald ist geprägt durch die jahrhundertelange Bewirtschaftung des Menschen. Hier hat sich eine Artenvielfalt mit den uralten Eichen entwickelt. Mit der Errichtung des barrierefreien Baumkronenpfades, der auf mehreren mit waldpädagogischen Elementen ausgestatteten Erlebnisparcours durch die Baumkronen über Plattformen und filigrane Stege führt, wird der Wald als Naturerlebnis abenteuerlich erlebbar gemacht. Hoch über dem Waldboden erhält man einen fantastischen Blick über die Welt der Baumkronen sowie einen unvergesslichen Einblick in die Flora und Fauna des Waldes und erlebt den Wald aus einer einzigartigen Perspektive.

Die Konstruktion

Der Baumkronenpfad besteht aus einer insgesamt 450 Meter langen Stahlkonstruktion mit 11 Stützpylonen und einem Erlebnisturm mit großer Aussichtsplattform in 35 Metern Höhe und einem Aufzug. Eine Wendelrampe mit max. 6 prozentiger Steigung schlängelt sich durch den Wald nach oben und führt ganz allmählich in die faszinierende Welt der Baumkronen in bis zu 23 Metern Höhe. Als Abschluss des Baumkronenpfades wartet der 40 Meter hohe Erlebnisturm, der durch einen atemberaubenden Ausblick den Aufstieg belohnt. Der gesamte Pfad einschließlich der Wendelrampe und Turm sind barrierefrei erschlossen und für die Benutzung mit Kinderwagen als auch für Rollstuhlfahrer geeignet.
Die gesamte Baumaßnahme wurde mit ca. 2,4 Mio. Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)  sowie durch ca. 1,3 Mio. Euro überwiegend aus Spendenmittel, in geringem Umfang als Eigenmittel der Landesforstanstalt gefördert. Die Spendenmittel wurden durch die Landesforstanstalt zweckgebunden in Form einer Privatspende durch Jost Reinhold aus seiner Stiftung finanziert. Diese Anschubfinanzierung ermöglichte erst die Realisierung des Projektes.

Planungsdaten Errichtung eines Baumkronenpfads im Tiergarten Ivenacker Eichen

Bauherr Landesforst Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch Forstamt Stavenhagen
Projektleitung BBL M-V, Geschäftsbereich Neubrandenburg
Planung und Bauleitung Knöss Architekten Bad Nauheim
Gesamtbaukosten 4,4 Millionen Euro
davon Anteil EU-Förderung (ELER) 2,4 Millionen Euro
Baubeginn 04.2016
Stand: 21. März 2019

Lageplan Ivenacker Eichen