Zum Content springen
Areal der FHöVPuR in Güstrow © 2019 Copter-Drone im Auftrag des Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Grundstein für das neue Polizeigebäude wird gelegt

01.08.2019 I Polizei in Sanitz
Die Arbeiten am Neubau für die Polizei und Kriminalpolizei in Sanitz haben begonnen. Die ersten Bagger rollen an der Tessiner Straße und bereiten das Baufeld vor. Die Dämmung und das Fundament werden in Kürze gesetzt, der Grundstein dann am 19. August 2019 feierlich gelegt.
Seit Juni 2019 laufen die Erdarbeiten am Neubau für das neue Dienstgebäude der Polizei und Kriminalpolizei in Sanitz. Nach einer Planungszeit von weniger als zehn Monaten wird der Geschäftsbereich Schwerin des landeseigenen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) das 6,1 Millionen Euro umfassende Bauprojekt in einer geplanten Bauzeit von eineinhalb Jahren bis Anfang 2021 umsetzen.
Die Planung beruht auf einer Musterplanung des BBL M-V, die bereits beim Neubau für die Polizei und Kriminalpolizei im Ostseebad Heringsdorf zur Anwendung gekommen ist. Auch dieser Neubau entsteht gemäß den Kriterien des Nachhaltigen Bauens.

Zur feierlichen Grundsteinlegung lädt Reinhard Meyer als Finanzminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern ein, in dessen Zuständigkeitsbereich der BBL M-V gehört.

Hinweis: Im Rahmen der Grundsteinlegung wird der Minister für Inneres und Europa M-V, Lorenz Caffier, den neuen Leiter des Polizeireviers Sanitz in sein Amt einführen. Nach der Pensionierung des langjährigen Revierleiters, Michael Müller, wird zukünftig der Erste Polizeihauptkommissar Marek Gaca die Geschicke des Polizeireviers Sanitz leiten.
Als Presse- und Medienvertreter sind Sie zur feierlichen Grundsteinlegung herzlich eingeladen!

Anmeldung hier:
Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern
Geschäftsbereich Schwerin
Werderstraße 4
19055 Schwerin

Telefon: +49 385 509 87201
Fax: +49 385 509 87204
eMail: poststelleSN@bbl-mv.de 

Standort neues Polizeigebäude in Sanitz