Zum Content springen
Areal der FHöVPuR in Güstrow © 2019 Copter-Drone im Auftrag des Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Neues Biomedicum auf dem Campus Schillingallee in Rostock wird gerichtet

30.08.2019 | Ankündigung Richtfest
Das Land Mecklenburg-Vorpommern investiert in den Neubau an der Kopernikusstraße im Rostocker Stadtteil Reutershagen 21 Millionen Euro. Das Richtfest für den ersten Neubau der Medizinischen Fakultät nach der politischen Wende findet am 14. Oktober 2019 statt.
Verantwortlich für das Bauprojekt ist der Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau des landeseigenen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V), der zum Finanzministerium M-V gehört. Auf dem Campus der Universitätsmedizin Rostock entsteht am nord-östlichen Teil Areals ein Massivbau für die Forschung sowie studentische Lehre.
In dem Baukörper, der die Lücke zwischen Kindergarten und WIRO-Parkhaus füllt, entstehen auf mehr als 3.000 m² u. a. Labore für die Forschung sowie eine Simulationsarena für die Lehre. Der Gebäudekomplex wird in nachhaltiger Bauweise errichtet, u. a. wird es durch Geothermie mit regenerativer Wärmeenergie versorgt werden.
Nach einem vorgeschalteten Realisierungswettbewerb, den der für das Bauprojekt verantwortliche BBL M-V Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau durchführte, sowie der Bestätigung der Finanzierung aus dem Landeshaushalt und mit Mitteln der Europäischen Union Anfang 2018, konnten die Arbeiten mit der Vorbereitung des Baufeldes und der Kampfmittelsondierung beginnen. Der Grundstein wurde dann im Mai 2018 gelegt, eine Stippvisite mit Presse- und Medienvertretern fand im April 2019 statt.

Als Presse- und Medienvertreter lädt Sie der BBL M-V als verantwortlicher Bauherr am 14. Oktober 2019 um 14 Uhr herzlich auf die Baustelle ein!

Um Rückmeldung an poststelleHSK@bbl-mv.de, telefonisch an +49 381 469 87401 oder per Fax an +49 381 469 87405 wird freundlich gebeten.