Zum Content springen
Schlossgarten in Neustrelitz feierlich an die Öffentlichkeit übergeben © 2019 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Neues Hörsaalgebäude am Campus Loefflerstraße feierlich eingeweiht

20.10.2016 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität (EMAU) Greifswald
Nachdem im Dezember 2015 mit der Bibliothek der erste der beiden geplanten Neubauten am innerstädtischen Campus Loefflerstraße in Betrieb genommen wurde, steht nun auch, pünktlich zum Semesterbeginn, der zweite Neubau den Studenten und Lehrenden zur Nutzung zur Verfügung. Am Dienstag, den 18. Oktober 2016, fand die Eröffnungsfeier für das neue Hörsaalgebäude statt, zu der die EMAU eingeladen hatte.
Der Einladung waren neben zahlreichen heutigen und ehemaligen Mitarbeitern und Studenten sowie Vertretern der Medien auch die Finanzministerin Mecklenburg-Vorpommerns, Heike Polzin, hochrangige Vertreter aus Lehre, Wissenschaft und Forschung an der EMAU, Planungsbeteiligte sowie Mitarbeiter des für das Bauprojekt verantwortlichen Geschäftsbereiches Hochschul- und Klinikbau des landeseigenen Betriebes für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) gefolgt.
Nach Begrüßung und Dankesworten der Rektorin der EMAU Greifswald, Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber, nutzte auch Finanzministerin Heike Polzin ihr Grußwort dazu, ihrer Freude über die nun geschaffenen hervorragenden Bedingungen Ausdruck zu verleihen. Bis 1978 selbst Studentin an der Greifswalder Universität, erinnerte Sie sich gern auch an ihre eigene Studienzeit, trotz der damals herrschenden, teilweise "grottenschlechten" Bedingungen für Forschung und Lehre.
Bevor der Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Thomas Stamm-Kuhlmann, sowie auch der stellvertretende Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses, Hieronymus Jacker, ebenfalls ihre Dankesworte an alle an der Planung und Ausführung Beteiligten richteten, wurde die feierliche Schlüsselübergabe vollzogen. Heinz-Gerd Hufen, Geschäftsführer des BBL M-V, überreichte als Vertreter des Bauherrn den symbolischen Schlüssel an Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber.
Mit dem neuen Hörsaalgebäude verfügt die EMAU nun zusätzlich über drei moderne Hörsäle mit insgesamt 800 Plätzen. Zwei kleinere Hörsäle mit jeweils 152 Plätzen sowie ein großer Hörsaal - das neue "Audimax" - mit 496 Plätzen stehen zur Verfügung und bieten endlich auch die Möglichkeit, größere Kongresse an der EMAU durchzuführen. Mit Hilfe einer mobilen Trennwand besteht außerdem die Möglichkeit, den ,"Großen" in zwei "Kleinere" mit 208 und 288 Plätzen zu teilen. Mit minimalem Aufwand kann so schnell auf unterschiedliche Anforderungen reagiert werden. Davon konnten sich die Anwesenden bei einem Rundgang mit Vorführung überzeugen.

Standort Hörsaalgebäude am historischen Campus Loefflerstraße

Die neue Adresse des Hörsaalgebäudes lautet Ernst-Lohmeyer-Platz 6 in 17489 Greifswald.