Zum Content springen
Der BBL M-V stellte sich vor auf dem 13. Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2018 in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock © 2018 Holger Martens  Rostock / Norman Wendler  Schwerin

Neues Polizeigebäude in Greifswald gerichtet

13.08.2019 I Richtfest bei Landesbauprojekt
Gestern fand auf dem Baufeld an der Brinkstraße in Greifswald das Richtfest statt. Dazu eingeladen hatte der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) als Bauherr, um sich bei den am Bau Beteiligten zu bedanken. Gerichtet wurde das neue Dienstgebäude für das Polizeihauptrevier und die Außenstelle des Kriminalkommissariat Anklam.
Nachdem Winfried Tasler, Leiter des für das Bauprojekt verantwortlichen BBL M-V Geschäftsbereichs Neubrandenburg, die Bauarbeiter, Handwerker, Vertreter der Landesregierung und weiteren Gäste begrüßte, stellte er kurz das Bauprojekt vor. Sowohl bei den geplanten Kosten als auch der Bauzeit liegt der BBL M-V mit den Auftragnehmern im gesteckten Rahmen.
Diesen Anlass zur Freude unterstrich der Finanzstaatssekretär Heiko Miraß in seinem anschließenden Grußwort und hob die umfangreichen - aber auch notwendigen - Investitionen für die Polizei in die Gebäude und Liegenschaften hervor, die vom Land in den vergangenen Jahren getätigt worden sind.
Der Minister für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommerns, Lorenz Caffier, war als oberster Vertreter des Dienstherrn für dei Einsatzkräfte der Polizei Vor-Ort und dankte dem Land und dem BBL M-V für seine Leistungen, mit denen nicht nur die Arbeits- und Einsatzbedingungen der Polizisten verbessert und auf den aktuellen Stand gebracht werden, sondern mit dem auch die Bürger, Einwohner und Touristen ab 2021 in einem neuen und freundlichen Gebäude begrüßt werden können.
Vorarbeiter Frank Behnke von der Firma Noba-Schlüsselfertigbau aus Greifswald hielt anschließend den Richtspruch von der obersten Lage des Gerüstes und verband damit die besten Grüße und Wünsche für Bauherrn, Architekt und Planer, künftigen Nutzer sowie den Bauschaffenden. Beim traditionellen Richtschmaus unter den Dächern des Carports für die Dienstfahrzeuge und in den Garagen für die Einsatzfahrzeuge ließen sich die Gäste den deftigen Burgunderbraten mit Sauerkraut schmecken.

Bauprojekt und Bewirtschaftung

Mit der 9,5 Millionen Euro umfassenden Investition des Landes werden die Arbeits- und Einsatzbedingungen für Polizei und Kriminalpolizei hier erheblich verbessert. Mit den Arbeiten hat der BBL M-V im Mai 2018 begonnen. Das Bauende ist für 2021 geplant - dann wird der neue Gebäudekomplex der Polizei zur Nutzung übergeben.

Die Bewirtschaftung der Liegenschaft, zu der Bewachung, Reinigung, Pflege der Außenanlagen sowie die Versorgung mit Energie und Wasser gehört, verbleibt auch weiterhin beim Objektmanagement des BBL M-V.

Baustelle für das neue Dienstgebäude der Polizei und Kriminalpolizei in Greifswald