Zum Content springen
Über uns - Informationen über den bbl-mv. © 2016 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Nicht nur im Büro: Klimaschutz geht uns alle an! Ein Aufruf zur Energiesparaktion A+

11.07.2012
Über Fukushima, die Sicherheit von Kernenergieanlagen und die Kosten der Endlagerung können wir genauso debattieren wie über die Klimaschädlichkeit fossiler Brennstoffe und deren Endlichkeit. Die politische Situation in den Ölstaaten und die Stabilität der Energieversorgung von wind- und sonnenabhängigen Energieerzeugern sind ebenso spannende Themen wie die Energieproduktion aus Nahrungsmitteln wie Mais und Rapsöl oder die Verluste bei der Übertragung der Energie.
An oder Aus? Licht kann ausgeschaltet werden  wenn man seinen Arbeitsplatz für eine Besprechung oder die Pause verlässt. Das spart Strom. © 2012 be:deuten.de //Kreativagentur Bild größer
Aktionsplan Klimaschutz - Energiesparaktion A+ An oder Aus? Licht kann ausgeschaltet werden, wenn man seinen Arbeitsplatz für eine Besprechung oder die Pause verlässt. Das spart Strom. © 2012 be:deuten.de //Kreativagentur
Klimawandel, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit sind die Schlagworte, denen unser Land Mecklenburg-Vorpommern mit insgesamt 55 Aktionen des "Aktionsplans Klimaschutz" einen koordinierten und ganzheitlichen Ansatz bietet. Und wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Landesverwaltung, wollen nicht nur reden sondern können auch etwas tun.
Mit der Energiesparaktion A+ wollen wir unnötigen Verbrauch von Strom und Wärmeenergie am Arbeitsplatz und - das ist ganz wichtig - mit Augenmaß vermeiden. Energie zu sparen bedeutet dabei nicht, im kalten oder dunklen Büro zu sitzen. Es bedeutet sinnvoll mit den Ressourcen Strom und Wärmeenergie umzugehen.
In den mehr als 450 Dienststellen des Landes mit ca. 19.000 Beschäftigten liegen etwa 6 Mio. Kilowattstunden als Einsparpotential brach - das ist soviel wie eine Kleinstadt wie z. B. Lübz in einem Jahr verbraucht. Es geht darum, das "Null-Energie-Haus" von morgen schon mit heute informierten und sensibilisierten Energie-Nutzern zu besetzen.
Wir, der für die Entwicklung, Konzeption und Einführung der Energiesparaktion A+ verantwortliche BBL M-V, machen uns heute auf den Weg, um morgen mit unseren mitdenkende und motivierten Kunden diese Aktion erfolgreich zu gestalten. In der Aktion greifen wir diesen Gedanken auf und versuchen unsere Nutzer in den Landesdienststellen freundlich und mit einem Augenzwinkern "mitzunehmen", anstatt Regeln und Gebote zu formulieren.
Unsere Aufgabe besteht darin, den Energiebeauftragten in der Dienststelle so gut zu schulen und mit Informations- bzw. Aktionsmaterial auszustatten, dass eine fundierte Beratung zum Sparen von Energie am Arbeitsplatz möglich wird. Die Tipps und Tricks, mit denen durch einfache Änderungen im Verhalten Strom und Wärmeenergie eingespart werden kann, vermittelt dabei der Energiebeauftragte.
Auf Informationsveranstaltungen, die in Zusammenhang mit der landesweiten Einführung der Aktion stattfinden, wird für dieses sozio-ökologische Thema geworben. Somit kann jeder aktiv an der Aktion - nicht nur im Büro, sondern auch zuhause - mitwirken.
Die Veranstaltungen beginnen im III. Quartal 2012, rechtzeitig zum Beginn der Heizperiode, damit schon im nächsten Winter die Einsparpotentiale - die in unserem Verhalten liegen - genutzt werden.
Seien auch Sie ein EnergiespA+rer!
Informieren Sie sich >>> hier <<< über die weiteren Aktionen aus dem "Aktionsplan Klimaschutz".

Downloads