Zum Content springen
Über uns - Informationen über den bbl-mv. © 2016 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Portfoliomanagement

24.02.2016 | Steuerung des landeseigenen Immobilienbestandes
Ein Teil der Grundstücke und Liegenschaften des Landes sind mit Gründung des landeseigenen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) in das sogenannte Sondervermögen überführt worden.

Steuerung des Portfolio

Die aktive Steuerung des Bestandes an landeseigenen Liegenschaften ist die zentrale Aufgabe des Portfoliomanagement. Sie dient dem Ziel, die Wertschöpfung aus dem Immobilienportfolio zu optimieren.
Mit Instrumenten zur Steuerung - wie Flächenbenchmarks, Immobilienchecks, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und einer abschließenden Erfolgskontrolle - werden im Rahmen einer strategischen Bedarfsplanung Potenziale zur Steigerung der Rationalisierung und Effizienz ermittelt und unter Berücksichtigung der Modernisierung der Verwaltung entschieden: Halten, entwickeln bzw. verwerten wir die Liegenschaft oder investieren in eine neue Immobilie?
Wesentlicher Bestandteil der Steuerung des Portfolios im Hinblick auf die Modernisierung der Verwaltung in unserem Land ist die Erarbeitung eines Konzepts für die Entwicklung von Standorten und zur Unterbringung der Dienststellen des Landes. Diese Planung richtet sich - in Einheit von Neuordnung der Verwaltung, Reformen der Personalstruktur und Optimierung von Prozessen - auf die bedarfsgerechte, wirtschaftliche und nachhaltige Bereitstellung von Immobilien im Zusammenhang mit der Erfüllung öffentlicher Aufgaben.