Zum Content springen
Baustelle für die Zentralen Medizinischen Funktionen auf dem Campus Schillingallee der Universitätsmedizin Rostock © 2018 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Sanierung der Unterkunftsgebäude in der Marinetechnikschule in Parow

09.05.2017 | Bundesbau
Die Sanierung der baugleichen Unterkunftsgebäude erfolgte für insgesamt 2,25 Mio. Euro im Bauunterhalt im Auftrag der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Im April diesen Jahres wurden die Gebäude nach 14 bzw. 16 Monaten Bauzeit zur Nutzung wieder übergeben. Verantwortlich war der Geschäftsbereich Neubrandenburg des landeseigenen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V).
Ansicht des Unterkunftsgebäudes 117 © 2017 AIU Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH Bild größer
Sanierung der Unterkunftsgebäude in der Marinetechnikschule Strelasund Kaserne in Parow Ansicht des Unterkunftsgebäudes 117 © 2017 AIU Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH
In den Gebäuden 117 und 118 musste aufgrund von defekten Rohrleitungen umfangreich saniert werden. Wände, Decken und Fußböden waren durchfeuchtet. Ursache waren defekte Trink-, Warmwasser- und Zirkulationsleitungen aus Kunststoffverbundrohren. Diese Rohrleitungen mussten in beiden Gebäuden komplett saniert und durchfeuchtete Isolierungen der Heizleitung erneuert werden. Da alle Rohrleitungen verdeckt in Wänden und Unterdecken verlegt waren, wurden bauliche Sanierungen notwendig.
Im Gebäude 117 musste durch den festgestellten Schimmelbefall eine Schimmelsanierung durchgeführt werden. Das Gebäude 118 war noch nicht vom Schimmel befallen. Im Erdgeschoss beider Gebäude sind durchfeuchtete Fußbodenaufbauten und Trockenbauwände sowie Installations- und Sanitärtrennwände abgebrochen und neu errichtet worden. Im Obergeschoss erfolgte nur im Bereich der Sanitärzellen ein Austausch des Fußbodenaufbaus und der angrenzenden Sanitärtrennwände. Die Duschnischen wurden neu gestaltet und ebenerdig hergerichtet. Im Zuge der Erneuerung des Trinkwassernetzes waren darüber hinaus zahlreiche Bauunterhaltsmaßnahmen auszuführen. So erhielten die Fenster, Zargen, teilweise Türblätter und Bestandswände einen neuen Anstrich. Zu erhaltende Bodenbeläge in den Fluren wurden eingepflegt und in den Wohneinheiten neue Beläge aus Linoleum verlegt.
Für die umfangreichen Bauarbeiten sind beide Gebäude zuvor freigezogen worden.

Architektur

Die Unterkunftsgebäude sind in den 1990er Jahren als zweigeschossige Mauerwerksbauten nicht unterkellert errichtet worden und besitzen Satteldächer. Die Dachgeschosse sind auf Grund der geringen Dachneigung nicht ausgebaut. Die Wände bestehen aus zweischaligem Klinkermauerwerk.

Planungsdaten Sanierung der Unterkunftsgebäude in der Marinetechnikschule Strelasund Kaserne in Parow

Bauherr Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, vertreten durch den BBL M-V, Geschäftsbereich Neubrandenburg
Projektleitung BBL M-V, Geschäftsbereich Neubrandenburg
Gebäude 117
Bauleitung BBL M-V, Geschäftsbereich Neubrandenburg
Planung AIU Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH
Bauzeit 11/2015 bis 03/2017
Baukosten 1,25 Mio. Euro
Gebäude 118
Planung AIU Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH
Bauzeit 02/2016 bis 03/2017
Baukosten

Lageplan Neubau für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben