Zum Content springen
Der BBL M-V stellte sich vor auf dem 13. Mecklenburg-Vorpommern-Tag 2018 in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock © 2018 Holger Martens  Rostock / Norman Wendler  Schwerin

Zielplanung für Landgestüt Redefin weitgehend umgesetzt

21.09.2018 | Landstallmeisterhaus saniert
Der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) setzte in den vergangenen Jahren sukzessive die Zielplanung für die Entwicklung der Liegenschaft des Landgestüts in Redefin um. Mit der Fertigstellung und Übergabe des Landstallmeisterhauses im Sommer 2018 ist diese weitgehend abgeschlossen.
Ein weiteres Gebäude in dem historischen Ensembles in Redefin, dem beschaulichen Ort unweit der Landeshauptstadt Schwerin, ist vom BBL M-V zur Nutzung übergeben worden. Seit mehr als 200 Jahren steht hier in der sogenannten Griesen Gegend eine der Wiegen der nationalen Pferdezucht. Derzeit gibt es bundesweit zehn Landgestüte, in denen die deutsche Pferdekultur bewahrt wird.
Eine Vielzahl von historischen Gebäuden befindet sich auf der Liegenschaft, die seit etwas mehr als 200 Jahren als Wiege der nationalen Pferdezucht entwickelt worden sind. Dazu gehören der Park, das Rossarzthaus, das Gärtnerhaus, einige Ställe - z. B. am Rossarzthaus, Inspektorhaus sowie an der Schmiede - die Reitbahn und die Pferdeschwemme. Unter Beachtung der aktuellen Anforderungen, u. a. an den Brandschutz, die Barrierefreiheit und/oder den Denkmalschutz, sind die Gebäude hergerichtet worden. Mit Unterstützung der Europäischen Union aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) investierte das Land Mecklenburg-Vorpommern fast 6,3 Millionen Euro in die bauliche Entwicklung der Liegenschaft. Die Vielzahl der Bauprojekte setzte der BBL M-V in enger Abstimmung mit dem Landgestüt um.
Damit leistete der BBL M-V einen Beitrag dazu, die Arbeitsbedingungen des Landgestüts erheblich zu verbessern. Mit der Möglichkeit, historische Gebäude zeitgemäß zu nutzen, ist das Landgestüt für die nahe Zukunft gut aufgestellt.
Am kommenden Sonntag, den 23. September 2018 wird das Landstallmeisterhaus von Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Landwirtschaft und Umwelt Dr. Till Backhaus feierlich eröffnet. Der Leiter des für die Bauprojekte auf dem Landgestüt Redefin zuständigen BBL M-V Geschäftsbereich Schwerin, Robert Klaus, wird im Rahmen der Feierstunde über das Bauprojekt informieren und einen symbolischen Schlüssel übergeben.
Der landeseigene Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) setzte in den vergangenen Jahren sukzessive die Zielplanung für die Entwicklung der Liegenschaft des Landgestüts in Redefin um. Mit der Fertigstellung und Übergabe des Landstallmeisterhauses im Sommer 2018 ist diese weitgehend abgeschlossen.