Zum Content springen
Über uns - Informationen über den bbl-mv. © 2016 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Zuwendungsbau und Krankenhausbau im BBL M-V

24.02.2017 | Antragsbegleitende Prüfung, Prüfung von Verwendungsnachweisen
Der BBL M-V steht Antragsstellern und Bewilligungsstellen für öffentlich geförderte Hochbaumaßnahmen mit seiner baufachlichen Kompetenz vom Antragsverfahren bis zur Abrechnung zur Verfügung.
Das Polarium im Zoo Rostock entsteht unter Verwendung von Fördermitteln. Die Betreuung des Zoos bei der Antragstellung sowie die Prüfung der Verwendung der Fördermittel übernimmt der BBL M-V. Hier ein Blick in die geplante Anlage für die Pinguine. © 2017 Zoologischer Garten Rostock Bild größer
Polarium, Zoologischer Garten Rostock Das Polarium im Zoo Rostock entsteht unter Verwendung von Fördermitteln. Die Betreuung des Zoos bei der Antragstellung sowie die Prüfung der Verwendung der Fördermittel übernimmt der BBL M-V. Hier ein Blick in die geplante Anlage für die Pinguine. © 2017 Zoologischer Garten Rostock

Aufgabe

Die Bandbreite der Maßnahmen reicht von Kindergärten, Sporthallen und Schulen über Museen und Zoos bis hin zu den Krankenhäusern des Landes. Hierbei nimmt der BBL M-V als "zuständige technische staatliche Verwaltung" die ihm übertragenen Beratungs- und Prüfaufgaben für die Vergabe von Dienst- und Bauleistungen und als gutachterlicher Prüfer der baufachlichen Antragsunterlagen war.

Prüfungsumfang 2016 landesweit und am Standort Rostock

Im Jahr 2016 sind für 61 Maßnahmen Prüfvermerke erstellt worden. Die geprüften als angemessen eingeschätzten Gesamtkosten betrugen 148,8 Millionen Euro. Hierunter waren sieben Rostocker Maßnahmen mit Gesamtkosten von 47,7 Millionen Euro sowie eine Maßnahme für den zivilen Flughafen Rostock-Laage.
Im gleichen Jahr wurden die Verwendungsnachweise von 47 fertiggestellten Maßnahmen mit Gesamtkosten von 168,9 Millionen Euro geprüft. Davon befanden sich lediglich zwei Maßnahmen mit 18 Millionen Euro in Rostock.  Unter den Rostocker Maßnahmen, die im Jahr 2016 geprüft wurden, befanden sich so prominente Vorhaben wie der Ausbau der Stadthalle Rostock und die Erweiterung der Kunsthalle Rostock um ein Schaudepot. In diesem Jahr werden die Antragsunterlagen zum Polarium im Rostocker Zoo zu prüfen sein.

Landesweit lag 2016 der Prüfschwerpunkt bei Kindergärten und Schulen. Es wurden aber auch das Wasserschloss Quilow, das Schloss Griebenow, der Baumkronenpfad bei den Ivenacker Eichen oder die Erweiterung der Nashornanlage im Schweriner Zoo geprüft.

Krankenhausbau

In der Antragsprüfung der Fördermaßnahmen des Krankenhausbaus waren 2016 acht Maßnahmen in einem Umfang von 8,9 Millionen Euro zu prüfen. Ein Jahr zuvor lag der Umfang der Prüfung bei 19 Maßnahmen mit 65,9 Millionen Euro deutlich höher.
Für das Rostocker Südstadt Klinikum findet aktuell die abschließende Prüfung der Aufstockung Intensivstation / IMC (Intermediate Care) statt. Im Frühjahr werden voraussichtlich die Maßnahmen zum Hubschrauberlandeplatz und zum Umbau der Zentralapotheke abgeschlossen.